Bau einer Orchideenwanne

Der praktische Tipp ( Orchideenbank )

Orchideenliebhaber suchen immer wieder nach Möglichkeiten, ihre "Lieblinge" möglichst platzsparend, attraktiv und gleichzeitig auch pflegeleicht unterzubringen. Eine Lösung, die ich mir habe einfallen lassen, möchte ich nachfolgend präsentieren. Es handelt sich auf den ersten Blick um ein Orchideenregal, wie es sicherlich viele in Wohnzimmern und Wintergärten gibt ( Bild rechts ,oben)

Erst bei näherem Hinschauen entdeckt man die Besonderheit ( siehe Bauplan ). Der obere Teil des Regals ist eine Wanne, die aus Holz besteht. Diese Wanne ist mit Teichfolie ausgeschlagen, um das Holz vor dem Kontakt mit Wasser zu schützen. Gehalten wird diese Folie an den Rändern durch Kunststoffleisten ( z. B. Fußleisten aus dem Baumarkt ). Die Wanne ist mit Seramis gefüllt

Vorteile dieser Konstruktion:
- erleichtertes Gießen
- überschüssiges Wasser läuft in die Wanne
-das feuchte Seramis gibt Wasser an die Pflanzen ab
- das verdunstende Wasser sorgt für erhöhte Luftfeuchtigkeit
die Töpfe lassen sich im Seramisbett in beliebiger Höhe anordnen ( wichtig für Sorten mit photosynthetisch aktiven Wurzeln.

Insgesamt habe ich mit dieser Konstruktion sehr gute Erfahrungen gemacht

[Home] [Ferienwohnung] [Oleander] [Citrus] [Orchideen] [Bluetenbau] [Befruchtung] [Orchideenwanne] [Bilder] [Holzarbeiten] [Patchwork] [Links] [Literatur] [Impressum]